Foto: H. U. Kreisel

Foto: H. U. Kreisel

Foto: H. U. Kreisel

Foto: H. U. Kreisel

Ev.-luth. Emmausgemeinde Adendorf

Tänze aller ARTen

Das Konzert "Tänze aller ARTen" spannt einen Bogen von Publikumslieblingen wie den "Ungarischen Tänzen" von Brahms bis hin zu unbekannten Werken wie dem "Marche Eccossaise" von Debussy. Vier Hände werden die Tasten des Flügels zum Tanzen bringen.

Henning Lucius und Matthias Veit sind als Kammermusikpartner und Liedbegleiter weltweit unterwegs. Zahlreiche Konzerte und Auftritte, darunter auf renommierten Podien wie der Stuttgarter Liederhalle oder im Rahmen des Schleswig-Holstein-Festivals dokumentieren die Kontinuität ihrer musikalische Partnerschaft. Rundfunkaufnahmen und mehrere CDs - auch mit Ersteinspielungen - markieren die intensive Auseinandersetzung des Duos mit der Literatur dieses Fenres von Mozart bis heute. Wir freuen uns auf das Konzert mit den beiden Pianisten im Rahmen der Adendorfer Serenade am Sonntag, 26.11.17 um 17:00 Uhr im Emmaussaal.

Chorkonzert im Emmaussaal

"Besser spät als nie" ist der Titel eines Chorkonzertes am Samstag, 25.11.2017 um 19:00 Uhr im Emmaussaal. Der Lüneburger Chor OHREGANO singt unter der Leitung von Axel Schaffran Lieder von Thomas Morley, Kurt Weill, Paul McCartney u.a. Am Klavier begleitet Valeria Stab. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Folgen der Reformation

Im Rahmen einer Vortragsreihe zu den Folgen der Reformation bietet die Familienbildungsstätte Lüneburg Vorträge immer freitags von 9:30 Uhr bis 11:00 Uhr, Bei der St. Johanniskirche 3 in Lüneburg an (Eintritt jeweils 7,- Euro): 

  • 24.11.17: Der Geist des Protestantismus und die Wirtschaft - Max Weber; Dr. Heike Düselder
  • 1.12.17: Die Reformation und ihre Prägekraft für das Kirchenlied; Dr. J. Arnold, Hildesheim
  • 8.12.17: Gelebter Glaube zwischen Frömmigkeit und Spiritualität; Pastorin S. Ideker
  • 15.12.17: Kirche der Freiheit - Freiheit der Künste; H. Rehr

Weitere Informationen zu der Vortragsreihe gibt es auf der Internetseite der Familienbildungsstätte:

► Familienbildungsstätte Lüneburg

Dank an die Siedlergemeinschaft

Für den Erntedank in diesem Jahr hat - wie schon seit Jahrzehnten in großer Treue jedes Jahr aufs Neue - die Siedlergemeinschaft Adendorf Gaben zusammengetragen. Beim festlichen Gottesdienst am 1. Oktober war das eine Augenweide und eine sichtbare Einladung zum Dank an Gott als Schöpfer aller guten Gaben. Als Leihgaben wurden sie hinterher wieder eingesammelt und ganz sicher mit ebenso großem Genuss zubereitet und verzehrt. Die Emmauskirchengemeinde dankt den Beteiligten der Siedlergemeinschaft ganz herzlich und freut sich auf das, was die Saat des nächsten Jahres uns an Erntegaben beschert. Allen im Ort, die ein kleines oder größeres Stück Boden beackern, wünschen wir Freude am Tun, Gelingen für ihre Mühen und reichen Segen. 

Neuer Kinderchor

 Birgit Agge

Nach dem Erfolg des Kindermusicals "Der kleine Tag" startet nun ein Kinderchor der Singschule von Birgit Agge im Emmaus-Gemeindehaus: Jeweils mittwochs von 16:30 bis 17:15 Uhr lädt sie zum gemeinsamen Singen ein.

 

Kirchenbüro / Friedhofsverwaltung

Sprechzeiten: Dienstag: 16:00 bis 18:00 Uhr, Mittwoch und Freitag jeweils: 10:00 bis 12:00 Uhr

Ulrike Wolter

Tel.: 04131 / 186046
Fax: 04131 / 188053

Bültenweg 18b
21365 Adendorf

Annemarie-Buhr-Stiftung

Die Adendorfer Annemarie-Buhr-Stiftung unterstützt finanziell Projekte der Emmaus-Kirchengemeinde für Jugendliche und ältere Menschen. Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Arbeit der Stiftung und natürlich über weitere Zustiftungen zum Kapitalstock.

► Annemarie-Buhr-Stiftung

Auf neuen Wegen

Die 10 letzten Ausgaben unseres Gemeindebriefes "Auf neuen Wegen" finden Sie auf der Gruppenseite der Gemeindebriefredaktion zum Download:

► Gemeindebriefredaktion...